Praxis für Naturheilweisen - Dorothea Schwierskott - Aschau im Chiemgau - Akupunktur, Heilhypnose,Blutegeltherapie,Neuraltherapie

Willkommen in meiner Praxis

Naturheilkunde

In meiner Praxis in Aschau im Chiemgau - nahe der Grenze zu Tirol - zwischen München und Salzburg gelegen, finden Sie ein breites Spektrum an naturheilkundlichen Behandlungen und Diagnosen.

Meine Schwerpunkte sind chinesische und japanische Akupunktur, traditionelle naturheilkundliche Therapien wie die Blutegeltherapie, das Schröpfen, Massage, Infusionstherapie, Mesotherapie und viele mehr.

Die klinische Hypnose als schnell wirkendes und effizientes Therapieverfahren ist eine weitere Therapieform, die in meiner Praxis vor allem zur Raucherentwöhnung, bei Schlafstörungen und Burn out ihre Anwendung findet.

 

Vereinbaren Sie einen Termin für ein ausführliches Erstberatungsgespräch, damit ich mir ein Bild Ihrer momentanen gesundheitlichen Verfassung bzw. Ihrer Beschwerden machen kann.

 

AKTUELL

Kräuterwanderung zu Maria Himmelfahrt

Sonntag 14. August um 10 Uhr - Treffpunkt am Sachranger Dorfladen

Mitte August ist in der europäischen Tradition schon immer den Frauen gewdimet, der Kräuterbuschen, der an Maria Himmelfahrt, also am 15. August, geweiht wird, hat eine lange Tradition.

"Durch die Klimaveränderung sind heute allerdings manche der überlieferten Würzbüschelpflanzen schon verblüht... Die Kräuterbuschen werden oft im " Herrgottswinkel" aufgehängt d. h. in der Zimmerecke am Eßtisch der Wohnung, in der das Kruzifix, oft von Heiligenbildern umrahmt, hängt. Er hat besonders in der Bauernstube eine alte Tradition. Die Wurzeln der Kräuterweihe reichen weit bis zu den Ur-Mysterien der Menschheit zurück. Zuerst wurden mit einem Kräuterbusch Natur- und Erntedankfeste zu Ehren verschiedener Götter gefeiert. Die Kräuterbuschen waren heidnische Lebensruten, deren Berührung die fruchtbarkeitsspendende und heilende Kraft der Vegetation auf die Menschen übertragen sollte. Helfen sollten die geweihten Kräuter (besonders in Form einer Teezubereitung) gegen mögliche Verzauberung des Viehs, Gewitter, Krankheit; für eine gute Ernte, Eheglück und vieles mehr. Das ganze Jahr über nahm man auch vom Kräuterbuschen, um zu räuchern. Besonders heilkräftig sollte es sein, wenn Kräuterbuschen mit Weihrauch vermischt im Krankenzimmer angewendet wurde." - Quelle: www.zauber-pflanzen.de

Bitte anmelden telefonisch 08052 - 954302 oder per Email info@naturheilpraxis-schwierskott.de